Anwalt für Versicherungsrecht in Berlin? – Am besten über die Deutsche Schadenshilfe…

Die beste Versicherung ist die, die man nicht braucht… – Kommt es aber doch zu einem Schaden, dann erwartet man als Versicherungsnehmer, dass der Versicherer schnell und unkompliziert leistet. – Diese Erwartung wird jedoch leider häufig enttäuscht; es gibt langwierige Prüfungsverfahren, Gutachten und ggf. nur Teilzahlungen oder gänzliche Leistungsablehnungen.

Die Versicherungsgesellschaften sind in einer mächtigen und starken Position. Dennoch sollte man sich nicht alles gefallen lassen, und bei einer Leistungsablehnung nicht vorschnell aufgeben. – Gern vermitteln wir Ihnen aus dem Experten-Netzwerk der Deutschen Schadenshilfe bei Bedarf einen Top-Fachanwalt für Versicherungsrecht in Berlin, der sich für Ihre Ansprüche einsetzt. Ihr Vorteil dabei: Unser Netzwerk umfasst gleichermaßen neben Fachanwälten auch verschieden spezialisierte Sachverständige (Gutachter) bis hin zu Sanierungsprofis, die sich umfassend und kompetent um vorliegende Versicherungsschäden aus einer Hand kümmern können.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fachexperte Jens Hoffmann |
10 Min
Lesedauer: 10 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Anwalt für Versicherungsrecht in Berlin gesucht? Nutzen Sie die Anwaltsvermittlung der Deutschen Schadenshilfe!

Wenn es um Versicherungsrecht geht, findet sich in Berlin mehr als ein Anwalt, der sich darauf spezialisiert hat. Der Grund: Stress und Ärger mit Versicherungen sind auch in der Region um Berlin an der Tagesordnung. Da das Rechtsgebiet sehr komplex ist, finden sich viele Fachanwälte, die es vertreten. Falls Sie gerade einen versierten Fachanwalt für Versicherungsrecht in Berlin oder Potsdam benötigen, wenden Sie sich bitte an uns.

Egal, ob es um die Krankenversicherung, die private Haftpflichtversicherung, die Hausratversicherung, die Lebensversicherung des verstorbenen Ehemannes oder die Unfallversicherung geht: Die Versicherer finden oft genug Gründe, um Auszahlungen unbotmäßig zu verzögern oder gar zu verweigern. In anderen Fällen gibt es nur Teilauszahlungen. Die Argumente dafür sind für einen Laien nicht immer nachvollziehbar.

In solchen Fällen haben Verbraucher, die in Berlin leben, drei Möglichkeiten: sie können den Ombudsmann einschalten und damit kostenfrei einen neutralen Schlichter einsetzen. Sie können die Finanzaufsicht informieren, wenn sie eine berechtigte Beschwerde gegenüber einer Lebensversicherung haben. Oder sie können sich einen Anwalt für Versicherungsrecht suchen und von diesem eine Ersteinschätzung über die Erfolgschancen erbitten. Gegebenenfalls können Sie dann versuchen, auf dem Klageweg an Ihr Geld zu kommen. Die Erfolgschancen dafür werden vom Anwalt ausgelotet.

Die anwaltliche Ersteinschätzung ist kostenfrei. Versicherungen tricksen durchaus, um nicht zahlen zu müssen. Andererseits tricksen und betrügen auch viele Versicherungsnehmer. Insofern ist die Lage auf beiden Seiten suboptimal.

Anwalt für Versicherungsrecht in Berlin finden (Screenshot Google Suche nach "Fachanwalt Versicherungsrecht Berlin" am 22.08.2022)
Anwalt für Versicherungsrecht in Berlin finden – Nehmen Sie nicht den erstbesten Rechtsanwalt, sondern lassen Sie sich einen passenden aus dem Netzwerk der Deutschen Schadenshilfe empfehlen – denn es gibt auch im Versicherungsrecht sehr unterschiedliche Spezialisierungen und Expertisen (Screenshot Google Maps Suche nach „Fachanwalt Versicherungsrecht Berlin“ am 22.08.2022)

Was leistet ein Fachanwalt für Versicherungsrecht?

Ein fachkundiger Rechtsanwalt prüft die berechtigten oder unberechtigten Ansprüche von Versicherungsnehmern. Er liest den Versicherungsvertrag durch und entdeckt mit Glück unwirksame oder übergangene Klauseln. Er sollte seinen Mandanten fragen, ob dieser die fälligen Versicherungsraten immer pünktlich bezahlt hat. Um berechtigte Ansprüche seiner Mandanten durchzusetzen, ist der Klageweg eine der Möglichkeiten. Besser wäre aber, man einigt sich einvernehmlich auf eine Regulierung, ohne einen Prozess anzustrengen. Ein Fachanwalt für Versicherungsrecht weiß, wie man dafür vorgehen müsste. Oft geht es um ziemlich viel Geld. Vgl. Rechtsanwalt Berlin Berufsunfähigkeitsversicherung, Grundeigentümer Versicherung zahlt nicht.

Kommt es beispielsweise durch einen Brand zu einer Betriebsunterbrechung, fallen die Betriebseinnahmen und die Gehaltszahlungen für längere Zeit aus (Betriebsunterbrechungsschaden). Möglicherweise ist das Wohngebäude in einer Geschäftszeile zunächst unbewohnbar. Die Gebäudeschäden und die Schäden am technischen Equipment können in die Millionen gehen. Je schneller die Regulierung des Schadens erfolgt, desto eher kann der Betrieb wieder eröffnen. Doch die Höhe der Schadenssumme und der Verdacht auf Fahrlässigkeit oder gar Brandstiftung veranlasst eine Versicherung oft, die Auszahlung zu verweigern.

Die Versicherung beauftragt möglicherweise Gutachter und Detektive, um den Fall zu untersuchen. Das ist ihr gutes Recht. Zugleich kann durch diese Verzögerung aber eine berufliche Existenz vernichtet werden. Ein versierter Anwalt für Versicherungsrecht kann in diesem Fall dafür sorgen, dass ein Unternehmen aus Berlin durch zügige Regulierung des Schadens schnellstmöglich neu eröffnen kann. Die Versicherung kann gegebenenfalls bereits erfolgte Zahlungen zurückfordern, wenn sie später doch noch Beweise für grobe Fahrlässigkeit oder Brandstiftung finden sollte. Zunächst sind jedoch andere Prioritäten zu beachten. Wenn es derzeit keine beweisbaren Gründe für die verweigerte Auszahlung gibt, muss der Versicherer zahlen.

Die Zahl der Fachanwälte in Berlin ist so unübersichtlich groß, dass wir Ihnen gerne eine Kanzlei vermitteln. Falls ein Gegengutachten oder die Aussage eines seriösen Sachverständigen benötigt werden, können wir Ihnen für beides ebenfalls eine gute Adresse nennen.

Streitigkeiten mit einer Versicherung mit einem Rechtsanwalt für Versicherungsrecht aus Berlin klären

Auch in Berlin und Umgebung kommt es häufig zu Streitigkeiten mit einer Versicherung. Viele Menschen machen damit Erfahrung – und nicht alle können ihre vermeintlichen Ansprüche gegenüber dem Versicherer durchsetzen. Zum einen limitieren die Vertragsklauseln und der gewählte Tarif die Leistungen, die einem zustehen. Zum anderen können

  • nicht geleistete Gebührenzahlungen
  • nicht beachtete Wartefristen
  • unzureichende Deckungssummen
  • das Vorliegen von Allmählichkeitsschäden
  • Schäden durch nicht deliktfähige Kleinkinder
  • der Verdacht auf grobe Fahrlässigkeit
  • oder selbstverschuldete Unfälle

dazu führen, dass eine Versicherung die Zahlung verweigert oder verzögert. In diesem Fällen ist sie im Recht. Daran kann auch einer unserer Berliner Rechtsanwälte mit dem Rechtsgebiet Versicherungsrecht kaum etwas ändern.

Doch erstens gibt es Situationen, wo eine Kulanz durchaus im Bereich des Möglichen läge. Und zweitens gibt es häufig noch viele weitere Faktoren, die eine Beachtung verdienen, aber vom Versicherer unter den Tisch gekehrt wurden. Insofern ist eine Ersteinschätzung vom Anwalt oft sinnvoll. Trotzdem ist festzustellen: Es gibt im Gebiet der Versicherungen viele Irrtümer seitens der Versicherungsnehmer. Diese lesen nur selten das Kleingedruckte im Versicherungsvertrag. Sie gehen zudem oft von falschen Annahmen ihrer Rechte aus. Oftmals deckt ihre Police nur bestimmte Schäden ab.

Manche Versicherungen bauen beispielsweise eine Wartefrist im Vertragstext ein. Man kann also nicht drei Wochen nach Versicherungsabschluss einen Versicherungsfall anmelden. Wartefristen von mehreren Monaten gelten beispielsweise bei manchen Zahnzusatzversicherungen. Auch bei Krankenversicherungen und Rechtsschutzversicherungen sind Wartezeiten von drei Monaten üblich. Versicherten-Irrtum Nummer zwei: Eine Haftpflichtversicherung übernimmt keineswegs für jeden Schaden die Regulierung. Sogenannte Allmählichkeitsschäden – zum Beispiel defekte Wasserleitungen, die in der Folge den Holzboden ruinieren – werden bei älteren Versicherungspolicen explizit von der Regulierung ausgeschlossen.

Die private Haftpflichtversicherung zahlt auch nicht für alle Schäden, die durch kleine Kinder verursacht wurden. Sind die Kinder jünger als sieben Jahre, sind sie nicht „deliktfähig“. Die Eltern der Kinder haften daher nicht für sie. Voraussetzung ist jedoch, dass sie ihrer Aufsichtspflicht genügt haben. Gegen Aufpreis sind auch solche Fälle versicherbar.

Die KFZ-Versicherung zahlt oft bei Unfällen nicht, die auf grober Fahrlässigkeit beruhen. Zu Recht: Die KFZ-Versicherung darf Leistungen kürzen – es sei denn, der Fahrzeugführer ist mit seiner Police auch gegen grobe Fahrlässigkeit versichert. In diesem Fall verweigern die KFZ-Versicherung oder die Unfallversicherung die Regulierung nur bei Unfällen, die durch Drogen- oder Alkoholfahrten verursacht wurden.

Noch ein Irrtum: Die Unfallversicherung zahlt keineswegs immer, wenn ein Unfall passiert ist. Die Umstände des Unfalls sind entscheidend. Es muss zum ersten zu einer dauerhaften Gesundheitsschädigung gekommen sein. Zweitens muss ein plötzliches und ohne eigenes Zutun entstandenes Ereignis zu dem Gesundheitsschaden geführt haben. Wer volltrunken die Treppe hinunterfällt, ist somit nicht versichert. Manche Anbieter bieten jedoch Policen an, die auch selbstverschuldete Unfälle der Versicherer mit einschließen.

Es ist übrigens nicht sinnvoll, sich mehrfach gegen denselben Schaden zu versichern. Viele Zweit- und Drittpolicen sind überflüssig, weil die Schäden möglicherweise schon in einer anderen Police erfasst werden. Doppelt gemoppelt hält keineswegs besser. Man sollte lieber alle vorhandenen Versicherungspolicen auf ihre Aktualität, die Höhe der Deckungssumme und die versicherten Situationen überprüfen. Gegebenenfalls sind ein anderer Tarif bei der Versicherung oder eine Aufstockung der Deckungssumme sinnvoll.

Schnell googelt man im Bedarfsfall nach "Rechtsanwalt Versicherungsrecht Berlin", doch woher weiß man, welche Treffer (oder Werbeanzeigen) wirklich für einen guten Anwalt stehen?! - Da ist es besser, sich eine fundierte Empfehlung geben zu lassen. - Wir von der Deutschen Schadenshilfe unterstützen Sie. Nutzen Sie die Anwaltsvermittlung aus unserem Experten-Netzwerk! (Screenshot Google-Suche am 22.08.2022)
Schnell googelt man im Bedarfsfall nach „Rechtsanwalt Versicherungsrecht Berlin“, doch woher weiß man, welche Treffer (oder Werbeanzeigen) wirklich für einen guten Anwalt stehen?! – Da ist es besser, sich eine fundierte Empfehlung geben zu lassen. – Wir von der Deutschen Schadenshilfe unterstützen Sie. Nutzen Sie die Anwaltsvermittlung aus unserem Experten-Netzwerk! (Screenshot Google-Suche am 22.08.2022)

Wann geht man bei Ärger mit der Versicherung vor Gericht?

Von uns vermittelten Fachanwälte für Versicherungsrecht in Berlin werden Ihren Fall gerne prüfen. Seriöse Anwälte werden Ihnen raten, nicht sofort an eine Prozessführung zu denken. Bevor eine Kanzlei mit Ihrer Angelegenheit vor Gericht geht, nutzt sie alle anderen Möglichkeiten. Der Grund: Gerichtsverfahren sind teuer und langwierig. Schon die Termine verzögern sich wegen der Überlastung der Gerichte um Jahre (vgl. Anwalt Versicherungsrecht Düsseldorf). Die Verfahren ziehen sich zudem oft zusätzlich in die Länge. So kommt man meist nicht schnell zu seinem Geld. Wer einen Schaden am Firmengebäude erlitten hat und deswegen eine Betriebsunterbrechung hinnehmen musste, braucht eine schnelle Lösung.

Die von uns vermittelte Kanzlei prüft für Sie, ob ein Ombudsmann als Schlichter eingeschaltet werden kann. Sie prüft, ob Sie wegen unethischen Verhaltens, plötzlicher Vertragskündigung oder Zahlungsverweigerung trotz berechtigter Ansprüche die Finanzaufsicht einschalten können. Geprüft wird auch, ob der vorliegende Fall eine Teil- oder Kulanz-Zahlung der Versicherung ermöglichen würde. In diesem Falle erhält die Versicherung ein entsprechendes Schreiben der Rechtsanwälte. Profunde und sachlich korrekte Begründungen sind eingeschlossen. Oftmals agieren Rechtsanwälte erfolgreich, wenn eine Versicherung zunächst nicht zahlen will.

Entscheidend ist jedoch, was im Versicherungsvertrag steht. Auch die Berliner Rechtsanwälte sind an Recht und Gesetz gebunden. Sie erkennen aber die interpretierbaren oder ungültigen Formulierungen, die ältere Versicherungsverträge häufig noch enthalten. Zudem kennen Sie Präzedenzfälle, in denen ein Gericht anders geurteilt hat – nämlich zugunsten eines Versicherungsnehmers, dessen Berufsunfähigkeitsversicherung die Zahlung nach einem Unfall verweigerte (siehe auch: Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht, siehe auch: Krankentagegeldversicherung zahlt nicht).

Fakt ist: Versicherungen sind mächtige Unternehmen. Sie verfügen über Rechtsabteilungen und erfahrene Anwälte, die mit allen Wassern gewaschen sind. Falls also eine Versicherung gegen Sie klagen sollte oder andersherum Sie die Assekuranz verklagen wollen, dann suchen Sie sich besser eine renommierte Berliner Kanzlei, die Ihre Interessen vertritt. Welches Rechtsgebiet Ihre Anwälte vertreten müssen, ist unterschiedlich. Eine Kanzlei, in der mehrere Rechtsanwälte mit unterschiedlichen Rechtsgebieten arbeiten, ist oft sinnvoll. Das gilt bei Stress mit der Lebensversicherung, der Krankenversicherung oder der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Es gilt bei Ärger mit der KFZ-Versicherung oder der Gebäudeversicherung aber ebenso (vgl.: HanseMerkur Wohngebäudeversicherung zahlt nicht). Oft berühren Verfahren vor Gericht gleich mehrere Rechtsgebiete. Die Erfahrung zeigt, dass eine Kanzlei mit mehreren Anwälten in diesem Fall vorteilhaft ist. Neben einem Anwalt für Versicherungsrecht könnte also eine Anwaltskanzlei mit Rechtsanwälten für Verkehrsrecht oder einem anderen Rechtsgebiet gefragt sein. Um erfolgreich gegen eine große Versicherung zu klagen, braucht der damit beauftragte Rechtsanwalt jede Menge Expertise.

Kostenlose Erstberatung durch einen Fachanwalt für Versicherungsrecht in Berlin

Jetzt Kontakt aufnehmen und kostenlose anwaltliche Erstberatung anfragen!

Jens Hoffmann
Leiter Sachschaden

Wir unterstützen Sie sofort bei der erfolgreichen Schadensabwicklung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Copyright Beitragsbild: Screenshot Google Suche nach "Fachanwalt Versicherungsrecht Berlin" am 22.08.2022
211213_DSH_Portrait_2_small (1)
Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Sie haben eine E-Mail erhalten. Bitte folgen Sie den Hinweisen in der E-Mail und bestätigen Sie Ihre E-Mailadresse. Wir werden uns in den kommenden 12 Stunden bei Ihnen melden.
Es muss schneller gehen? Rufen Sie uns an!