Leckortung Stuttgart | Experten für Leckageortung hier!2021-10-18T18:48:16+02:00
  • Leckortung Stuttgart - Leckageortung in Baden-Württemberg (© and.one / stock.adobe.com)
START » Dienstleister-Vermittlung » Leckortung Stuttgart (Leckageortung)

Leckortung Stuttgart | Experten für Leckageortung hier!

Ein Wasserschaden in der Wohnung oder im Haus kann schnell teuer werden: Ist man selbst betroffen, so ist der Schock anfangs natürlich groß. Denn das Wasser einfach nur abzuschöpfen reicht in vielen Fällen nicht mehr aus, weil das Mauerwerk des Hauses die Feuchtigkeit regelrecht in sich aufsaugt. Das beeinträchtigt sowohl die Statik als auch den gesamten Zustand der Bausubstanz – und somit können sich natürlich auch Keime ansammeln, die beispielsweise zu Schimmelpilzen führen können. Auf diese Weise kommt es nicht nur zu üblen Gerüchen, sondern unter Umständen auch zu gesundheitlichen Beschwerden der Bewohner. So weit darf es natürlich nicht kommen und deshalb ist eine schnelle Leckortung enorm wichtig. – Die Deutsche Schadenshilfe ist Spezialist für das Thema Wasserschäden. Wir vermitteln Ihnen aus unserem Experten-Netzwerk gern einen

  • kompetenten Dienstleister für die Leckageortung in Stuttgart, ebenso
  • Sachverständige/Gutachter sowie bei Bedarf
  • einen Fachanwalt für Versicherungsrecht, um die Schadensregulierung von Wasserschäden mit Ihrer Versicherung durchzusetzen.

Nehmen Sie am besten gleich Kontakt mit uns auf!

Die Ursache eines Wasserschadens finden: Warum die Leckortung so wichtig ist

Damit so zeitnah wie möglich mit einer professionellen Wasserschaden Trocknung begonnen werden kann, muss die Ursache des Schadens gefunden werden. Deshalb ist die Leckageortung wichtig – mit ihrer Hilfe lassen sich Wasserschäden effektiv und unkompliziert orten. Ausfindig machen lässt sich ein solcher Leitungswasserschaden am schnellsten mit der Hilfe einer Fachfirma aus Stuttgart, die sich um diese Aufgabe kümmert und weiß, worauf es zu achten gilt.

Einen Wasserschaden in Stuttgart orten: Präzise und ohne Zerstörung

Auf dem ersten Blick wirkt es oft unmöglich, einen Wasserschaden zu orten, den man nicht direkt von außen erkennen kann. Die Ursache des Schadens zu finden, kann sich als schwierig erweisen, denn es kann sich sowohl um ein undichtes Rohr als auch um eine Leckage in der Fassade handeln. Aus diesem Grund kommen hochwertige und präzise Leckortungsgeräte zum Einsatz (vgl. Lecksuchgerät Wasserschaden), mit denen sich die Schwachstelle schnellstens herausfinden lässt. Viele Verfahren funktionieren komplett zerstörungsfrei, so dass weder Bodenbeläge abgenommen noch das Mauerwerk aufgebohrt werden muss. Dies verringert die Kosten, aber auch die Dauer der Leckortung drastisch.

Profis gehen dabei in der Regel klassisch nach dem Ausschlussprinzip vor. Alle wasserführenden Leitungen müssen geprüft werden, bis das Problem gefunden ist und behoben werden kann. Je nach Schadensart und den lokalen Gegebenheiten können hierbei verschiedene Verfahren zum Einsatz kommen. Eine zerstörungsfreie Methode ist insbesondere für Lecks in Abwasserleitungen oder Heizungsrohren zu finden. Sofern allerdings vermutet wird, dass das Leck bauliche Mängel als Ursache hat, kommt man in der Regel nicht um eine umfassende Untersuchung des gesamten Gebäudes herum (Bauschäden Gutachter, Gebäudegutachter).

Finden Sie Ihren Gutachter / Sachverständigen

Sichern Sie Ihren maximalen Versicherungsanspruch mit einem fundierten Gutachten.

Jetzt Sachverständigen / Gutachter finden
Jetzt Sachverständigen finden

Die Feuchtigkeitsmessung: Ein wichtiger Schritt während der Leckageortung

Mittlerweile gibt es zahlreiche unterschiedliche Methoden, mit denen sich Wasserschäden auffinden und lokalisieren lassen. Der erste Schritt ist dabei in der Regel die Feuchtemessung, die von dem Experten vor Ort in Stuttgart durchgeführt wird. Mit der Feuchtigkeitsmessung kann die Stuttgarter Leckortungsfirma den Schaden eingrenzen und bereits erste Feststellungen vornehmen. Sinnvoll ist dies vor allem deshalb, da zahlreiche Versicherungsgesellschaften in der heutigen Zeit eine sehr detaillierte Schadensdokumentation fordern, wenn der Versicherte den Schaden meldet. Für die Feuchtigkeitsmessung gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, die zum Einsatz kommen können. Dazu zählen zum Beispiel das Widerstandsverfahren, die hygrometrische Messung oder auch das dielektrische / kapazitive Messverfahren.

  • Beim Widerstandsverfahren bringt der Profi zwei Elektroden in das Gemäuer ein, welche dessen Zustand untersuchen sollen. Danach wird Strom durch die Elektroden geführt – im Anschluss kann dann der Feuchtigkeitsgehalt des Mauerwerks exakt gemessen werden. Hierbei gilt: Je besser das Material den Strom leitet, desto mehr Feuchtigkeit befindet sich auch im Mauerwerk. Insbesondere Holz, Estrich, Putz oder auch Gips lassen sich auf diesem Wege schnell und unkompliziert untersuchen.
  • Das dielektrische oder auch kapazitive Messverfahren funktioniert dagegen mit Hilfe einer Kugelsonde, welche an das Messgerät gekoppelt wird. Auf diesem Wege wird dann ein elektrisches Feld erzeugt, das sich wiederum auf das Material ausdehnt, welches untersucht werden soll. Auf diese Weise lässt sich die Menge der enthaltenen Feuchtigkeit sehr genau bestimmen.
  • Die dritte Variante ist die hygrometrische Messung, bei der das Leck in einem Hohlraum oder einem Spalt vermutet wird. Deshalb bringt man an der entsprechenden Stelle einen Sensor ein, um die Luftfeuchtigkeit zu messen.

Wasserschadensanierung in Stuttgart vom Profi: Wie lange dauert die Ortung einer Leckage nach einem Rohrbruch?

Eine effiziente und schnelle Leckortung nach einem Rohrbruch, die durch einen Fachbetrieb erfolgt, kann auf unterschiedliche Arten durchgeführt werden. Häufig verlangen Fachbetriebe für die Leckortung in Stuttgart Kosten-Pauschalen zwischen 200 und 400 Euro allein für die Lecksuche – hinzu kommen dann unter Umständen noch Anfahrtspauschalen sowie auch Kosten für das Material sowie für die Bautrocknung oder Wasserschadensanierung im Anschluss.

Doch wie lange dauert eine professionelle Leckageortung überhaupt und wer trägt die Kosten einer Leckortung? Abhängig davon, wo genau sich das Leck befindet (vgl. Leckortung Heizung) und wie verdeckt es ist, kann die Ortung desselben mehrere Stunden oder – in manchen Fällen – sogar ein-zwei Tage in Anspruch nehmen. Trotzdem ist es enorm wichtig, dass eine professionelle Fachfirma mit der Ortung beauftragt wird. Sie bemüht sich darum, den Schaden so weit wie möglich in Grenzen zu halten und zerstörungsfrei zu arbeiten. Mit Hilfe moderner Technologien lassen sich dann sowohl die Kosten als auch der Aufwand deutlich reduzieren.

In der Regel übernimmt die Gebäudeversicherung die Kosten für den Aufwand – dies gilt allerdings nur dann, wenn die Ursache des Schadens zum Leistungsumfang gehört. Das kann beispielsweise ein Leitungswasserschaden sein, der normalerweise von der Gebäudeversicherung abgedeckt ist. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass man den Schaden der Versicherung so schnell wie möglich melden sollte – idealerweise noch am selben Tag. Die meisten Versicherer schreiben genaue Fristen vor, innerhalb jener der Schaden gemeldet werden muss. Am einfachsten funktioniert dies auf telefonischem Wege, mittlerweile bieten zahlreiche Versicherungsgesellschaften aber auch die Schadensmeldung per App an, in der auch gleich Fotos oder Videos übermittelt werden können.

Diese Nachweise sind für den Versicherer von großer Bedeutung, damit der Versicherte überhaupt Anspruch auf Ersatz hat. Denn erst mit Fotos kann der Versicherer aus der Ferne nachvollziehen, was der Schaden angerichtet hat und wie es vor Ort nach der Leitungsortung aussieht. Sofern vor Ort ein Gutachter erforderlich ist, so beauftragt diesen normalerweise die Versicherung und trägt dann auch die Kosten dafür. Möchte man jedoch selbst einen Sachverständigen kontaktieren, dann muss man auch selbst die Kosten übernehmen. Selbst einen Gutachter zu beauftragen ist aus diesem Grund normalerweise erst zu empfehlen, wenn es zu Unstimmigkeiten mit der Versicherung kommt oder deren Gutachter ein Selbstverschulden des Versicherten feststellt/behauptet (vgl. Muss ich Gutachter der Versicherung akzeptieren?). Dann kann unter Umständen eine Prüfung eines zweiten, unabhängigen Sachverständigen sinnvoll sein, um sich eine weitere Meinung einzuholen, vgl. Sachverständigen finden.

Finden Sie Ihren Sanierer / Handwerker

Setzen Sie auf Qualität und Kompetenz. Profitieren Sie von unserem Netzwerk an geprüften Handwerks- und Sanierungsunternehmen.

Jetzt Sanierungsunternehmen finden
Jetzt Sanierungsunternehmen finden

Fazit: Professioneller Service und schnelle Reparatur in Stuttgart sind wichtig, um Folgeschäden zu vermeiden

Abschließend lässt sich sagen, dass die schnelle Hilfe einer professionellen Leckortungsfirma in/aus Stuttgart mit gutem Service unumgänglich für eine schnelle und erfolgreiche Leckortung ist. Denn je länger das Leck unentdeckt bleibt und keine Reparatur oder Bautrocknung erfolgt, desto schlimmer können auch die Folgeschäden sein – denn unter einem Wasserschaden kann die gesamte Bausubstanz leiden. – Nutzen Sie die Unterstützung der Deutschen Schadenshilfe! Wir vermitteln Ihnen die benötigten Sachverständigen, Leckageortung-Firma und Sanierungsdienstleister für Wasserschäden in Stuttgart und Umgebung. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Wasserschaden in Stuttgart? - Eine Fachfirma für die Leckortung / Leckageortung finden Sie über die Deutsche Schadenshilfe! (© Manuel Schönfeld / stock.adobe.com)

Wasserschaden in Stuttgart? – Eine Fachfirma für die Leckortung / Leckageortung finden Sie über die Deutsche Schadenshilfe! (© Manuel Schönfeld / stock.adobe.com)

Hilfe im Schadensfall

So unterstützen wir Sie bei der erfolgreichen Schadensabwicklung

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wasserschaden in Stuttgart? – Mehr zum Thema Leckortung / Lecksuche: