Leckortung Heizung: Leck im undichten Heizungssystem finden2021-10-18T09:51:09+02:00
  • Leckortung Heizung - Leck finden und sanieren (© Animaflora PicStock / stock.adobe.com)
START » Hilfe bei Wasserschäden » Undichte Heizung: Leck finden

Leckortung Heizung: Leck im undichten Heizungssystem finden

Die Heizung verliert Wasser – und was nun? Ein gewisser Flüssigkeitsverlust ist bei einer funktionierenden Heizung ganz normal. Trotzdem sollte man den Druck in der Heizungsanlage im Auge behalten, denn er spielt eine wichtige Rolle für ihren zuverlässigen Betrieb. Wenn der Heizungsdruck den Normbereich verlässt oder die Heizung schnell viel Wasser verliert, liegt ein Problem vor. Wir erklären, welche Sofortmaßnahmen in diesem Fall zu ergreifen sind, wie die Leckortung funktioniert und wer die Kosten für einen Wasserschaden übernimmt. – Mitunter entsteht ein größerer Versicherungsschaden, der nicht ganz so einfach zu regulieren und zu reparieren ist. Wir als Deutsche Schadenshilfe kennen uns mit solchen Fällen aus und können Sie gern unterstützen – mit Beratung und der Vermittlung von Sachverständigen / Gutachtern, Fachanwälten für Versicherungsrecht sowie einem kompetenten Netzwerk an Sanierungsdienstleistern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Druckverhältnisse in der Heizungsanlage

Ihre Heizungsanlage funktioniert nur dann optimal, wenn in ihrem Inneren der richtige Druck herrscht. Deshalb füllt der Heizungsbauer im Rahmen der regelmäßigen Wartung in der Regel auch Heizungswasser nach. Die Wassermenge im Heizungssystem muss groß genug sein, damit stets auch der höchstgelegene Teil der Anlage – also die Heizkörper im obersten Stockwerk – mit Wasser gefüllt ist. Achtung: Überlassen Sie das Nachfüllen des Heizungswassers einer Person vom Fach. Die Schäden, die durch unsachgemäßes Auffüllen entstehen, sind äußerst ärgerlich und können erhebliche Kosten nach sich ziehen.

Verliert die Heizung ab und zu etwas Flüssigkeit, stellt dies noch kein Problem dar. Beispielsweise geht auch beim Entlüften der Heizung – was Mieter oder Wohnungsbesitzer regelmäßig machen sollten – häufig etwas Flüssigkeit verloren. Manchmal kommt es außerdem zu kleinen Undichtigkeiten an den Heizflächen oder den Heizkörperventilen.

Heizung undicht? – Wann man handeln sollte

Problematisch wird es, wenn das Heizungssystem über kurze Zeit viel Wasser verliert und es dementsprechend zu einem schnellen Druckabfall kommt (vgl. Heizungsrohr undicht).

Heizung: Leck finden | Tropft schon der Heizkörper an sich, ist die Lage einfacher. Doch eine professionelle Leckortung über alle Heizungsrohre / Heizungsleitung hinweg ist aufwändig - und nicht immer trägt eine Versicherung die Kosten (© Evgen / stock.adobe.com)

Heizung: Leck finden | Tropft schon der Heizkörper an sich, ist die Lage einfacher. Doch eine professionelle Leckortung über alle Heizungsrohre / Heizungsleitung hinweg ist aufwändig – und nicht immer trägt eine Versicherung die Kosten (© Evgen / stock.adobe.com)

Häufig liegt der Wasserverlust an einem Leitungswasserschaden an einer der vielen Installationen. Die letzten Wartungsprotokolle zeigen, ob der Wasserbedarf für die Anlage typisch ist. Ist dies nicht der Fall, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um ein akutes Problem handelt.

Egal, ob Sie Mieter oder Eigentümer sind – um Folgeschäden zu vermeiden, sollten Sie jetzt dringend handeln. Zwar werden nur etwa 12 Prozent der Wasserschäden in Deutschland von Heizungsanlagen verursacht. Trotzdem gibt es jedes Jahr mehr als eine Million Schadensfälle – die teils hohe Kosten nach sich ziehen.

Mögliche Ursachen für das Heizungsleck

Das Austreten größerer Wassermengen aus der Heizung kann an folgenden Defekten liegen:

  • Undichter Heizkessel
  • Defektes Ausdehnungsgefäßes
  • Undichtes Sicherheitsventil
  • Leckage der Heizungsrohre

Je nach Art und Ausmaß des Schadens wird der Heizungsbauer Ihnen eine Rohrsanierung der Wasserleitung oder den Austausch einzelner Bauteile empfehlen. Ist beispielsweise ein alter Heizkessel undicht geworden, lässt sich dies in der Regel nicht reparieren. Auch ein nicht korrekt eingestelltes oder defektes Membranausdehnungsgefäß sowie ein undichtes Sicherheitsventil können als Ursache dafür verantwortlich sein, dass die Heizung Wasser verliert (vgl.: Heizung verliert Wasser: Heizungsventil undicht).

Wenn Sie Glück (im Unglück) haben, lässt sich die Ursache mit bloßem Auge erkennen. Befindet sich jedoch ein Leck in den Heizungsrohren, ist die volle Kompetenz des Fachmanns – sowie etwas Detektivarbeit bei der Leckortung in der Heizungsanlage – gefragt (s.a. Leckageortung Stuttgart). Häufig ist technische Unterstützung nötig, um verdeckte Leckstellen an Heizungsleitungen zuverlässig zu lokalisieren (siehe Wasserrohrbruch erkennen). Im besten Fall befindet sich das Heizungsleck an einer deutlich erkennbaren Austrittsstelle. Dies ist jedoch längst nicht immer der Fall.

Leckortung in den Heizungsrohren

Nicht immer sind Leckstellen mit bloßem Auge erkennbar. In diesen Fällen stehen dem Installateur verschiedene technische Hilfsmittel zur Verfügung, um die Leckage im Heizungssystem genau zu orten. Und eine präzise Lokalisierung der Schadstelle ist wichtig – denn nur so lässt sich die Bausubstanz möglichst zerstörungsfrei begutachten, damit die Folgekosten für die spätere Instandsetzung nicht ins Unermessliche steigen.

  • Wärmebildkamera: Eine der bewährtesten Methoden für eine möglichst zerstörungsfreie Leckortung ist die Wärmebildkamera mittels Thermografie. Hat das Wasser in der Heizung eine bestimmte Temperatur, kann der Experte anhand der Wärmestrahlung von feuchter und trockener Wand ausmachen, wo sich der Schaden befindet. Dieses Verfahren zur Leckageortung (siehe Wasserleckortung, Leckageortung Verfahren) eignet sich aber nur bei einer nicht zu großen Leitungstiefe und einer nicht zu geringen Verlustmenge.
  • Ultraschall-Feuchtigkeitsmessgerät: Ebenso gute Ergebnisse bei der Leckageortung bringt ein Ultraschall-Feuchtigkeitsmessgerät. Das Gerät macht sich die Tatsache zunutze, dass die Undichtigkeiten in den Rohren Reibungen verursachen, welche für uns nicht hörbare Schallwellen auslösen. Es nimmt den Schall auf und gibt dem Profi einen Hinweis auf den beschädigten Abschnitt der Leitung.
  • Einsatz von Gas: Eine weitere beliebte unter den Methoden für die Leckortung ist der Einsatz von Gas. Dieses Verfahren bietet sich zum Beispiel dann an, wenn keine messbaren Ausströmgeräusche zu hören sind und die Lecks sehr klein sind. Um diese zu lokalisieren, füllt der Fachmann die Rohre mit einem Gasgemisch. Dieses entweicht selbst an sehr kleinen Öffnungen in den Rohrwänden und ermöglicht mit Hilfe spezieller Detektoren das Eingrenzen der Schadstelle. Die Verwendung von Gas ist besonders präzise und daher besser für kleine Schadstellen geeignet als die Thermografie mit der Wärmebildkamera.

Ist die Leckageortung gelungen, öffnet der Heizungsinstallateur die betreffende Stelle und kann nun überprüfen, ob eine Abdichtung möglich ist. Unter Umständen können ein Austausch der Wasserleitung beziehungsweise eine Rohrsanierung nötig sein. Unser Tipp: Lassen Sie sich vom Heizungsbauer ein sorgfältiges Protokoll der durchgeführten Maßnahmen geben. Ein seriöser Handwerker erstellt ein solches Protokoll ohnehin auf eigene Initiative und übergibt es Ihnen nach Abschluss der Arbeiten.

Wasserschaden durch Heizung – Sofortmaßnahmen und Leckortung

Leider ist es so, dass selbst kleine Undichtigkeiten viel Flüssigkeitsverlust nach sich ziehen und damit Auslöser für entsprechende Schäden an der Bausubstanz sein können. Damit gilt für Heizungsrohre dasselbe wie für Trinkwasserleitungen: Je länger das Wasser auf die Bausubstanz einwirkt, desto erheblicher der Schaden.

Bei Feststellen eines Wasserschadens sind bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, um Folgeschäden einzudämmen. Zunächst gilt es, die gesamte Heizanlage auszuschalten und damit den Wasserkreislauf in der Anlage zu unterbrechen. Je nach Position des Schadens sollten Sie darüber hinaus vom Wasser bedrohte Gegenstände in Sicherheit bringen und den Strom im jeweiligen Raum ausschalten.

Bei einem von außen deutlich zu erkennenden Wasserschaden können Sie selbst tätig werden: Entfernen Sie das Wasser so schnell wie möglich und lassen Sie die Stelle trocknen. Dies fällt insbesondere bei kleinen Wasserpfützen auf den Fußböden leicht, die innerhalb weniger Stunden trocken sind. Je nach Ausmaß des Schadens kann es aber auch sinnvoll sein, spezielle Trockengeräte einzusetzen.

Für den Fall, dass der Wasserschaden nicht auf den Fußböden, sondern innerhalb der Wand oder Zwischendecke sitzt, ist ein Fachmann für Wasserschadensanierung zu beauftragen (siehe u.a. Wasserschadensanierung München, Wasserschadensanierung Hamburg, Wasserschadensanierung Berlin). Schäden im Mauerwerk, die aufgrund von Feuchtigkeit entstanden sind, können Sie als Laie nicht selbst instand setzen. Schließlich wollen Sie nicht riskieren, dass aufgrund einer unsachgemäßen Sanierung Schimmel entsteht oder die Bausubstanz beschädigt bleibt. Beauftragen Sie also in jedem Fall ein professionelle Unternehmen für Wasserschadensanierung mit der Wasserschaden-Reparatur.

Finden Sie Ihren Sanierer / Handwerker

Setzen Sie auf Qualität und Kompetenz. Profitieren Sie von unserem Netzwerk an geprüften Handwerks- und Sanierungsunternehmen.

Jetzt Sanierungsunternehmen finden
Jetzt Sanierungsunternehmen finden

Leckortung Heizung: Kosten und Versicherung

Die Kosten im Falle eines Wasserschadens und der darauffolgenden Instandsetzung werden – je nach Art des Schadens und des Verursachers – von verschiedenen Versicherungen übernommen.

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung greift im Falle von Schäden am Hausrat, also beispielsweise Möbeln, anderen Einrichtungsgegenständen und Elektrogeräten. Zwar kommt es im Falle eines Wasserschadens, der durch die Heizungsanlage verursacht wurde, nur selten zum Verlust von Hausrat, jedoch schon zu Beschädigungen. Sind wertvolle Gegenstände betroffen, schützt die Versicherung vor größerem finanziellen Schaden.

Wohngebäudeversicherung

Sie sind Haus- oder Wohnungseigentümer? Dann haben Sie sicherlich eine Gebäude- beziehungsweise Wohngebäudeversicherung. Für den Fall, dass Sie Mieter sind, können Sie sich an Ihren Vermieter wenden. Die Gebäudeversicherung versichert Schäden am Gebäude und übernimmt die Kosten für die Sanierung des Mauerwerks. Siehe auch: Gebäudeversicherung Leistungsumfang, Was zahlt die Gebäudeversicherung bei einem Wasserschaden?, Wasserschaden + Gebäudeversicherung.

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden, die von Ihnen oder einer anderer Person verursacht wurden. Falls die undichte Heizung Ihres Nachbarn einen Schaden in Ihrer Wohnung anrichtet, kommt dafür seine Haftpflichtversicherung auf. Umgekehrt ist es natürlich genauso.

Finden Sie Ihren Gutachter / Sachverständigen

Sichern Sie Ihren maximalen Versicherungsanspruch mit einem fundierten Gutachten.

Jetzt Sachverständigen / Gutachter finden
Jetzt Sachverständigen finden

Nicht immer ist eindeutig klar, was die ganz genaue Ursache eines Wasserschadens im Kontext der Heizungsanlage ist. Und damit ist dann oft auch nicht eindeutig klar, ob ein Versicherungsfall vorliegt und ob (überhaupt) eine Versicherung zahlt. Gerade in unklaren Fällen ziehen sich Versicherungsgesellschaften gern auf den für sie kostengünstigsten Standpunkt zurück. Nämlich:

  • Es liegt kein Versicherungsfall vor!
  • Der Schaden bzw. die Schadenursache ist nicht abgedeckt.
  • Die Versicherung müsse daher nicht leisten.

In manchen Fällen stimmt das tatsächlich. In vielen Fällen aber eben auch nicht, bzw. ist die eindeutige und endgültige Klärung nur durch Sachverständige / Gutachter zu erreichen (siehe Sachverständiger Versicherungsschäden). Mitunter muss sogar (zusätzlich) ein Fachanwalt eingeschaltet werden, um die Regulierung und Kostenübernahme durch die Versicherung durchzusetzen.  – Wir von der Deutschen Schadenshilfe kennen solche Fälle zuhauf – und können Sie vermutlich sehr gut unterstützen. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. Wir prüfen Ihren Schadenfall und beraten Sie bzgl. der weiteren Vorgehensweise. Gern vermitteln wir Ihnen entsprechende Sachverständige, Anwälte und auch die nötigen Sanierungsdienstleister (Sanierungsfirmen, Handwerker) in Ihrer Nähe.

Hilfe im Schadensfall

So unterstützen wir Sie bei der erfolgreichen Schadensabwicklung

Jetzt Kontakt aufnehmen

Mehr zum Thema Wasserschaden und Heizungsleitung: