WGV Gebäudeversicherung zahlt nicht? – Unsere Fachanwälte und Gutachter helfen!

Wer sein Haus mit einer WGV Gebäudeversicherung abgesichert hat, verlässt sich darauf, dass die Versicherungsgesellschaft im Schadensfall für die Kosten der Schadensbeseitigung aufkommt. Leider kommt es mitunter vor, dass ein Versicherungsnehmer feststellt: „Meine WGV Wohngebäudeversicherung zahlt nicht!“

Dafür kann es zulässige Gründe geben. Wir von der Deutschen Schadenshilfe wissen aus Erfahrung aber auch: Oftmals sind „nur“ Fehler in der Begutachtung des Schadens oder Missverständnisse in der Schadensachbearbeitung der Grund für die Leistungsablehnung. Und dagegen lässt sich vorgehen.

Sie sollten also nicht klein beigeben, wenn die Versicherung in einem Bescheid erst einmal mitteilt, dass der Schaden nicht gedeckt sei oder aus bestimmten Gründen nicht (vollständig) bezahlt würde.

Nutzen Sie die Unterstützung unserer Experten: Fachanwälte für Versicherungsrecht und Gutachter / Sachverständige stehen zu Ihrer Verfügung und setzen sich für Ihre Ansprüche ein!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Fachexperte Jens Hoffmann |
10 Min
Lesedauer: 10 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Ihre WGV Gebäudeversicherung zahlt nicht? – Wir unterstützen Sie!

Immobilien- und Eigenheimbesitzer können sich mit einer WGV Gebäudeversicherung vor hohen Kosten im Schadensfall absichern. Bei einem Rohrbruch, bei Brandschäden oder bei Unwettern übernimmt die Versicherung im optimalen Fall schon nach kurzer Zeit die Regulierung, beispielsweise für eine Sanierung oder den Abriss nach einem gravierenden Schadensereignis. Doch vereinzelt bleiben die Zahlungen aus und die Versicherungsnehmer müssen sich mit der Wohngebäudeversicherung u.U. auch juristisch auseinandersetzen. Hierbei helfen wir Ihnen gerne: Wir vermitteln erfahrene Fachanwälte für Versicherungsrecht und Gebäudeversicherungen sowie entsprechende Sachverständige / Gutachter.

Leistungsumfang, Versicherungsbedingungen, Ausschlüsse…

Die WGV Wohngebäudeversicherung orientiert sich bei den Leistungen an den gängigen Vorgaben für das Versicherungswesen. Generell profitieren Versicherungsnehmer von einer Absicherung vor den finanziellen Folgen eines Sachschadens. Versichert sind hierbei Häuser und Eigentumswohnungen mit allen fest eingebauten Gegenständen. Zudem erstreckt sich der Schutz unter Umständen auf weitere Anbauten und Bestandteile der Immobilie, beispielsweise die Terrasse, die Garage oder einen Carport.

Zu den grundlegenden Schadensereignissen gehören Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser. All diese Ereignisse verursachen mitunter enorme Kosten, oftmals im fünfstelligen bis sechsstelligen Bereich. Die Gebäudeversicherung übernimmt die finanziellen Belastungen, wenn die entsprechenden Bedingungen für eine Kostenübernahme erfüllt werden. So greift der Versicherungsschutz der Wohngebäudeversicherung bei einem Sturm beispielsweise erst ab Windstärke 8. Eine Ausnahme stellen Hagelschäden dar, die in der Regel davon unabhängig abgesichert sind. Bei einem Rohrbruch muss es sich zudem um Leitungswasser handeln, welches den Schaden verursacht, damit die WGV Gebäudeversicherung entstandene Kosten übernimmt. Bei einem Brandereignis können Blitzeinschläge, eine Explosion oder eine Implosion als auslösende Faktoren gelten.

WGV Wohngebäudeversicherung zahlt nicht? - Wir unterstützen Sie! (Screenshot wgv.de/versicherungen/wohngebaeude/ 18.08.2022)
„Unsere Wohngebäudeversicherung schützt Sie als Hausbesitzer vor dem Kostenrisiko eines Gebäudeschadens.“ – So heißt es auf der Website der WGV. Umso ärgerlicher, wenn man im Schadensfall feststellt: „Meine WGV Wohngebäudeversicherung zahlt nicht!“ – Wir von der Deutschen Schadenshilfe unterstützen Sie in solchen Fällen mit Fachanwälten und Gutachtern. (Screenshot wgv.de/versicherungen/wohngebaeude/ 18.08.2022)

Wichtige Punkte rund um die Zahlungsübernahme

Grundsätzlich übernimmt die WGV Gebäudeversicherung alle Kosten, die in Zusammenhang mit dem versicherten Schadensereignis stehen. Somit erhalten die Kunden Geld für eine Instandsetzung, eine Sanierung, einen Neubau oder auch einen Abriss. Selbst ein eventueller Mietausfall wird u.U. durch die Versicherung ausgeglichen. Wer nach einem Wasserrohrbruch die Wasserschäden trocknen möchte, muss die Kosten für die Bautrocknung also nicht selbst aufbringen. Gleiches gilt bei Sturm- oder Brandschäden, auch hier bezahlt die Versicherung alle unmittelbar zusammenhängenden Kosten.

Die Versicherung ist bemüht, die Kosten zu begrenzen. Deshalb werden finanzielle Belastungen für vorläufige Schutzmaßnahmen ebenfalls erstattet. So erhalten Sie beispielsweise bei einem abgedeckten Dach durch einen starken Sturm das Geld für eine Plane, die der Abdichtung dient, von Ihrer Versicherung.

WGV Wohngebäudeversicherung zahlt nicht? – Gründe für eine Verweigerung der Zahlung

Vor allem falsches Verhalten der Versicherungsnehmer und nicht abgesicherte Schadensereignisse können eine Verweigerung der Zahlung durch die WGV Wohngebäudeversicherung verursachen.

Bei grob fahrlässig verursachten Schäden erfolgt beispielsweise oftmals keine Zahlung. Tritt ein Wasserrohrbruch auf, weil während des Winters nicht geheizt wurde, bleiben Sie auf den Kosten sitzen. Gleiches gilt bei durch Zigaretten verursachte Brandlöcher im Boden. Vgl. auch: Heizungsrohre eingefroren, Brand durch Zigarette.

Ein großes Problem tritt bei Elementarschäden auf. Wasserschäden oder Brandschäden, die bei Hochwasser, Erdbeben oder Lawinen entstehen, müssen Sie auf eigene Kosten beheben. Wer auf Nummer sichergehen möchte, sollte die abgeschlossene Wohngebäudeversicherung um weitere Policen ergänzen. Auch die WGV Gebäudeversicherung kann je nach Tarif u.U. individuell angepasst und erweitert werden, um Elementarschäden abzusichern. Hier gilt es auf Rückstau, Überschwemmungen, Starkregen, Erdrutsch und andere Elementargefahren zu achten. Besonderheiten gibt es tlw. auch bei Photovoltaikanlagen.

Eine Zahlung wird zudem bei unfertigen Gebäuden verweigert, da auch für diese Immobilien eine separate Versicherung abgeschlossen werden muss. Gleiches gilt für leer stehende Häusern. Schäden, die durch Krieg oder Unruhen verursacht werden, übernimmt die WGV Wohngebäudeversicherung ebenso nicht wie Sturmschäden unterhalb der Windstärke 8.

Stolperfallen lauern zudem bei Wasserschäden. Obwohl eine nasse Wand oder die hiermit einhergehende Schimmelbeseitigung hohe Kosten verursachen, übernimmt die Wohngebäudeversicherung nur Schäden durch Leitungswasser. Grundwasserschäden oder auch Wasserbetten sowie Aquarien sind in den grundlegenden Policen von Gebäudeversicherern oftmals nicht enthalten. Wer auf Nummer sichergehen möchte, sollte entsprechende Risiken in die Versicherung – soweit möglich und nötig – aufnehmen lassen.

Die WGV Gebäudeversicherung zahlt nicht? - Prüfen Sie im Schadensfall zuerst Ihre Versicherungsunterlagen (Prospekte, Versicherungsvertrag, Versicherungsbedingungen). Haben Sie Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Leistungsablehnung? Dann lassen Sie sich von uns einen versierten Fachanwalt für Versicherungsrecht vermitteln, der sich Ihres Falls annimmt. (hier: Screenshot wgv.de/docs/infobrochuere/gebaeude.pdf am 18.08.2022)
Die WGV Gebäudeversicherung zahlt nicht? – Prüfen Sie im Schadensfall zuerst Ihre Versicherungsunterlagen (Prospekte, Versicherungsvertrag, Versicherungsbedingungen). Haben Sie Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Leistungsablehnung? Dann lassen Sie sich von uns einen versierten Fachanwalt für Versicherungsrecht vermitteln, der sich Ihres Falls annimmt. (hier: Screenshot wgv.de/docs/infobrochuere/gebaeude.pdf am 18.08.2022)

So reagieren Sie im Schadensfall richtig

Um eine schnelle und einfache Regulierung im Schadensfall zu ermöglichen, spielt das richtige Verhalten des Versicherungsnehmers eine wichtige Rolle (vgl. auch: ERGO Gebäudeversicherung zahlt nicht). So sollte der erste Impuls des Aufräumens unterdrückt werden. Die Schadensstelle in Ihrem Zuhause sollten Sie unberührt lassen, damit die Schadensursache durch die Versicherung nach der Schadensanzeige nachvollzogen werden kann. Da zudem mittlerweile alle Smartphones mit einer mehr oder weniger guten Kamera ausgestattet sind, gelingt die Dokumentation sehr einfach. Fertigen Sie Videos oder Fotos der Schäden an, um diese für später sicher zu speichern.

Die bereits angesprochenen Schutzmaßnahmen, um eine Verschlimmerung der Schäden zu vermeiden, sind ebenfalls von großer Bedeutung. Decken Sie also das Dach ab, verhindern Sie weiteres Wasserfließen oder gehen Sie bei gelben Flecken an der Wand der Ursache im Umfeld der Wand – so weit möglich – auf den Grund. Siehe auch: Schadensminderungspflicht Versicherung.

Melden Sie den Schaden an Ihrer Immobilie zudem zügig Ihrer Versicherung. In der Regel funktioniert dies bequem online, da hier Bilder und Anhänge problemlos mitgesandt werden können. Bei hohen Kosten für die Reparatur dauert die Abwicklung unter Umständen länger und die Versicherung lässt die zu erwartenden Erstattungen durch ein Gutachten festlegen. Dieses Gutachten sollten Sie nach Möglichkeit abwarten, bevor es an die Reparatur der Schäden geht. Ist eine Instandsetzung schon vorher notwendig, beispielsweise nach Dachstuhlbränden, sollten Sie sich dennoch immer mit der Versicherung absprechen, um Komplikationen bei der späteren Regulierung zu vermeiden (vgl. auch: HUK Gebäudeversicherung zahlt nicht). Eventuelle Rechnungen oder Nachweise der Reparaturen müssen Sie aufheben, fertigen Sie zudem Fotos der Arbeiten an.

Die WGV Gebäudeversicherung zahlt nicht – Überprüfen Sie die Ablehnung der Zahlung gründlich

Lehnt die Versicherung eine Übernahme der Kosten ab, muss dieser Vorgang begründet werden. Lesen Sie die Hinweise genau durch, gleichen Sie die Angaben mit den Bedingungen des Vertrags ab. Auch bei der WGV Gebäudeversicherung kommt es mitunter zu einer ausbleibenden oder verzögerten Zahlung. Beide Fälle müssen Sie allerdings keinesfalls hinnehmen. Setzen Sie der Versicherung eine Frist, wenn trotz vorliegender Daten keine Zahlung bzw. keine Rückmeldung erfolgt. Legen Sie gegen eine Zahlungsverweigerung Widerspruch ein und kontaktieren Sie einen einen Anwalt. In vielen Fällen hilft die Einschaltung eines Rechtsanwalts, um berechtigte Forderungen gegen die WGV Wohngebäudeversicherung durchzusetzen. Siehe auch: Fachanwalt Versicherungsrecht Köln, Anwalt Versicherungsrecht Hamburg.

Profitieren Sie von unseren zahlreichen Kontakten

Große Schäden am Zuhause oder der Eigentumswohnung stellen eine finanzielle und emotionale Belastung gleichermaßen dar. Gleichzeitig ist ein rationales Handeln notwendig, um den gewünschten Zustand schnell wiederherzustellen und die Wohnqualität zu verbessern. Wir unterstützen Sie hierbei nach Kräften, indem wir Kontakte zu Profis vermitteln, die Ihnen zur Hand gehen. Wünschen Sie ein eigenes Gutachten zur Kostenermittlung oder möchten Sie ein Gegengutachten erstellen lassen, vermitteln wir erfahrene und unabhängige Gutachter für Ihren Fall.

Zudem gestaltet sich die Suche nach kompetenten Handwerkern alles andere als leicht. Mit unserer Hilfe finden Sie schnell Fachleute, die Ihnen bei der Beseitigung der Schäden und Defekte zur Hand gehen. Die Sanierungsexperten versorgen Sie zudem auf Wunsch mit dem notwendigen Equipment. Günstige Bautrockner mieten oder die kompetente Leckortungsfirma, wir unterstützen Sie bei der Suche nach den richtigen Kontakten.

Anwälte für Versicherungsrecht helfen bei Bedarf weiter

Weigert sich die Versicherung, die Kosten für Ihre Schäden trotz einer Gebäudeversicherung zu übernehmen, bleibt in vielen Fällen nur der Gang zum Anwalt (vgl. auch R+V Gebäudeversicherung zahlt nicht). Der Rechtsanwalt für Versicherungsrecht kennt die Versuche der Versicherungen und schätzt Ihre Möglichkeiten schnell ein. Nehmen Sie zum Termin beim Fachanwalt alle notwendigen Unterlagen sowie den Versicherungsvertrag mit. Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch Kontakte zu erfahrenen Fachanwälten, sodass Sie schnell die notwendige Hilfe für Ihren Fall erhalten.

Die WGV Wohngebäudeversicherung zahlt nicht?Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. In einem unverbindlichen Erstgespräch loten wir gemeinsam die Möglichkeiten und nächsten Schritte aus.

Jens Hoffmann
Leiter Sachschaden

Wir unterstützen Sie sofort bei der erfolgreichen Schadensabwicklung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Copyright Beitragsbild: Screenshot wgv.de/versicherungen/wohngebaeude/ am 18.08.2022
211213_DSH_Portrait_2_small (1)
Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Sie haben eine E-Mail erhalten. Bitte folgen Sie den Hinweisen in der E-Mail und bestätigen Sie Ihre E-Mailadresse. Wir werden uns in den kommenden 12 Stunden bei Ihnen melden.
Es muss schneller gehen? Rufen Sie uns an!