Gelbe Flecken an der Wand (Wasserschaden?, Schimmel?) – Ursache finden und entfernen

Bei gelben Flecken an der Wand muss die Ursache eindeutig und zuverlässig geklärt werden: Handelt es sich um Stockflecken, Schimmel, Schwamm oder etwas anderes?

Die richtige Diagnose bestimmt die Behandlung. Und es geht ja nicht nur darum, die Flecken zu kaschieren / zu überpinseln, sondern die Ursache muss in jedem Fall geklärt und beseitigt werden, wenn man die Flecken nicht in Kürze wieder an der Wand haben will.

Die Deutsche Schadenshilfe unterstützt Betroffene von Wasserschäden, Nässeproblemen und Baumängeln / Bauschäden. Nutzen Sie unser Experten-Netzwerk aus Sachverständigen (Gutachtern), Sanierungsprofis sowie Fachanwälten für Versicherungsrecht und Baurecht.

Wir helfen Ihnen dabei, dass Schäden schnell und richtig analysiert, beseitigt und bestmöglich mit Versicherungen bzw. Verursachern reguliert werden.

Jetzt Kontakt aufnehmen für unverbindliches Erstgespräch!

Fachexperte Jens Hoffmann |
10 Min
Lesedauer: 10 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Gelbe Flecken an der Wand – Kein Schimmel, oder doch?

Die inneren und äußeren Wände eines Hauses können Aufschluss über Schäden am Baukörper geben. Das Material des Mauerwerks ist porös und durchlässig. So kann sich der Baukörper an unterschiedliche Temperaturen und Feuchtigkeitsgrade anpassen. Das Baumaterial kann aber auch Feuchtigkeit binden und leiten. Bilden sich Flecken, sollten Sie keine Zeit verlieren, nach der Ursache zu suchen. An diesen Stellen funktioniert der Feuchtigkeitsausgleich nicht mehr. Besonders Verfärbungen lassen schnell erahnen, dass es sich bei den Flecken um chemische Reaktionen oder biologischen Befall handelt.

Gelbe Flecken an der Wand - Ursache erkennen und entfernen (© Claudio Divizia / stock.adobe.com)
Gelbe Flecken an der Wand – Ursache erkennen und entfernen (© Claudio Divizia / stock.adobe.com)

Die richtige Ursache herauszufinden ist notwendig, um die geeigneten Schritte zur Beseitigung der Flecken vornehmen zu können. Stockflecken sehen unschön aus, doch von einem Schimmelpilz geht eine Gesundheitsgefahr aus (siehe Schimmelpilze Arten). Weiterhin kann das Material des Bauwerks Schaden genommen haben. Verfärbungen an der Wand sind ein deutliches Signal zum Handeln. Die gelben Flecken müssen weg. Außerdem möchten Sie für die Zukunft vermeiden, dass wieder gelbe Flecken an der Wand entstehen. Zunächst aber müssen Sie die Ursache für diesen Schaden herausfinden.

Welche Ursachen können gelbe Flecken an der Wand haben?

Wenn Sie an der Wand gelbe Flecken feststellen, kann das mehrere Ursachen haben. Die gelbe Färbung kann auf einen Organismus hindeuten. Sie kann aber auch das Ergebnis einer Auslösung von Chemikalien sein, wie sie oft bei Wasserschäden zu beobachten sind. Doch nicht nur die Ursache dieser Beschädigung ist interessant, sondern auch ihr Fortschritt. Hat sich nur die Farbe an der Wand oder die Tapete gelb eingefärbt oder ist auch der Putz von dieser Veränderung betroffen? Die Antwort ist wichtig, um den künftigen Aufwand bei der Beseitigung abschätzen zu können. Sind gelbe Flecken an der Wand Schimmel oder zeigt sich hier ein bisher verborgener Wasserschaden?

Aus dem Putz einer Wand können sich nach einem Wasserschaden Salze lösen. Diese bilden nach dem Trocknen gelbe Flecken an der Wand. Die Ursache des Wasserschadens muss umgehend gefunden und abgestellt werden. Leitungen des Wasserversorgungs- und Heizungssystems werden häufig unter Putz verlegt. Sind sie undicht, läuft Wasser in das Mauerwerk und lässt die Salzausblühungen entstehen. An den zurückbleibenden Wasserflecken werden gelbe Verfärbungen sichtbar.

Hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme wiederum begünstigen den Schimmelbefall. Sporen, mit denen sich der Schimmelpilz vermehrt, werden über die Atemwege aufgenommen und führen zu Vergiftungen und Atemwegserkrankungen (vgl. Schimmelsporen eingeatmet: Was tun?). Auch die Stoffwechselprodukte des Schimmelpilzes sind gefährlich. Wenn gelbe Flecken an der Wand das Ergebnis von Schimmelbefall ist, wird die Farbe durch die Schimmelart bestimmt. Gelber Schimmel hat gelbe Sporenträger.

Wenn kein Schimmel und keine Ausblühungen Ursache der gelben Flecken sind, kann die Färbung auf den Hausschwamm hindeuten (vgl. Hausschwamm erkennen). Das ist ein Pilz mit einem enorm hohen Schadenspotenzial am Gebäude. – Im Zweifel müssen Sie einen Sachverständigen / Gutachter beauftragen, um die Ursache bzw. Flecken eindeutig zu bestimmen.

Gelbe Flecken an der Wand nach Wasserschaden - Schimmel oder nicht?! (© Claudio Divizia / stock.adobe.com)
Gelbe Flecken an der Wand nach Wasserschaden – Schimmel oder nicht?! (© Claudio Divizia / stock.adobe.com)

Wie finde ich die Ursache gelber Flecken an der Wand?

Wie gehen Sie genau vor, um die Ursache der Verfärbungen zu finden? Erhöhte Feuchtigkeit spielt bei Schimmel und Ausblühungen in jedem Fall eine Rolle. Erkennen Sie nach einem behobenen Wasserschaden gelbe Flecken an der Wand, war die Trocknung möglicherweise nicht erfolgreich (siehe Wasserschadentrocknung, Wandtrocknung, Mauertrocknung, Gebäudetrocknung). Ist kein Wasser auf der Wand sichtbar, bringt eine professionelle Feuchtigkeitsmessung Gewissheit (siehe Feuchtigkeitsmessung Wand). Sie können Feuchtigkeit in der Wand hilfsweise auch durch Berührung erkennen. Durchfeuchtete Stellen sind, auch wenn kein Wasser sichtbar ist, kühler als der Rest der Wand. Diese Methode ersetzt allerdings nicht die Messung eines erfahrenen Fachmanns.

Ist dem Fleck auf der Tapete kein Ihnen bekannter Wasserschaden vorausgegangen, prüfen Sie, ob in unmittelbarer Nähe eine Wasserleitung vorhanden ist. Verläuft in der Nähe der Verfärbungen eine Leitung, dann kann diese einen Defekt, z. B. Lochfraß haben, welcher das Wasser langsam aussickern lässt. Um den schadhaften Leitungsabschnitt zu lokalisieren, muss eine Leckageortung durchgeführt werden (vgl. auch: Wasserleckortung: Leckage orten, Lecksuche Wasserleitung). Lochfraß entsteht durch kalkhaltiges Wasser oder mangelhafte Legierungen in den Wasserleitungen. Die Öffnungen sind oft weniger als einen Millimeter groß. Das ermöglicht einen lange unbemerkten Wasseraustritt. Wenn Sie gelbe Flecken an Ihrer Wand feststellen, wissen Sie aber noch nicht, wie viel Flüssigkeit tatsächlich von der Mauer aufgenommen wurde. Hierzu muss wiederum eine Feuchtigkeitsmessung vorgenommen werden.

Wenn hohe Luftfeuchtigkeit die Ursache der Flecken ist, müssen Sie Abhilfe durch eine verbesserte Lüftung schaffen. Auch das Vermeiden von erhöhtem Kondenswasser hilft hierbei. Ist das Wohnzimmer schlecht zu lüften, ist es auch kein geeigneter Ort, um Wäsche zu trocknen. Auch wenn die gelben Flecken an Ihrer Wand kein Schimmel sind, müssen Sie handeln. Denn auch mit den anderen Ursachen für gelbe Flecken ist nicht zu spaßen. Gelbe Stockflecke sind ebenso ein Indikator für eine erhöhte Feuchtigkeit. Hausschwamm ist eine sehr ernst zu nehmende Bedrohung für natürliche Baustoffe und kann diese dauerhaftzerstören.

Wie kann ich die gelben Flecken entfernen?

Handelt es sich um eine verputzte oder bestrichene Wand, so können Sie den Fleck mechanisch, z. B. mit einem Spachtel, entfernen. Stockflecken bilden sich oberflächlich. Sie lassen sich mit Essig oder Spiritus bleichen. Wurden sie entfernt, können Sie die Wand streichen. Allerdings müssen Sie auch hier konsequent die Ursache, in der Regel eine zu hohe Luftfeuchtigkeit beseitigen.

Schimmel entsteht ebenfalls bei Feuchtigkeit, benötigt aber noch einen nahrhaften Untergrund. In diesem setzen sich die Fadenzellen des Schimmelpilzes fest. Bei Schimmelbefall helfen spezielle Schimmelentferner aus dem Handel. Befindet sich der Fleck auf der Tapete, muss diese abgenommen werden. Meist entwickelt sich der Pilz aber auf dem Putz und wächst durch die Tapete hindurch. Wenn der Schimmel entfernt ist, kann man die betroffene Stelle nicht einfach überstreichen. Der Schimmelpilz kann tief in die Wand eingedrungen sein. Von dort blüht der Schimmel wieder auf, wenn sich günstige Bedingungen für das Wachstum ergeben. Dort, wo die Schimmelflecken entfernt wurden, muss eine Grundierung aufgetragen werden. Dieser Sperrgrund verhindert das erneute Wachstum. Doch Vorsicht! Das Grundieren der Wände verlangt viel Erfahrung. Befindet sich noch Restfeuchte auf dem Untergrund, kommt der Schimmel früher oder später zurück.

Die Sanierung feuchter Wände kann sehr aufwendig sein (siehe auch: feuchte Wände sanieren). Hierzu werden leistungsstarke Trocknungsgeräte und möglicherweise die passenden chemischen Mittel benötigt. Damit an der behandelten Fläche kein Schimmel mehr auftreten kann, muss die Ursache seiner Entstehung restlos beseitigt sein.

Gelbe Verfärbungen an der Wand sind auf eine deutlich erhöhte Raumfeuchte zurückzuführen. Sie sind niemals harmlos. Stockflecken können ein Vorbote für kommenden Schimmelbefall sein.

Gelbe Flecken an der Wand, aber kein Schimmel. Was dann? Rost, Schwamm, Stockflecken? (© kkolosov / stock.adobe.com)
Gelbe Flecken an der Wand, aber kein Schimmel. Was dann? Rost, Schwamm, Stockflecken? (© kkolosov / stock.adobe.com)

Handeln Sie rechtzeitig und beauftragen Sie Profis.

Gelbe Flecken an der Wand entstehen durch Feuchtigkeit. Ob diese sich durch falsche Entlüftung oder auslaufendes Leitungswasser angesammelt hat, muss häufig erst herausgefunden werden.

Wenn Schimmel oder Stockflecken unmittelbar nach einem Wasserschaden auftreten, zahlt die Versicherung für diesen Folgeschaden. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Maßnahmen zur Schadenminderung eingeleitet haben (siehe Schadenminderungspflicht). Hierzu gehört auch das Lüften der betroffenen Räume.

Anders sieht es allerdings aus, wenn Sie die Renovierungsarbeiten nach einem Wasserschaden selbst geleistet haben. Haben Mängel bei Ihrer Tätigkeit, z. B. Trocknen mit ungeeignetem Gerät und fehlerhaftes Messen der Luftfeuchtigkeit zu einem erneuten Schimmelbefall geführt, wird die Versicherung die Zahlung verweigern. Denn dieser Folgeschaden geht dann auf eine unsachgemäße Sanierung zurück. Für deren Folgen haftet derjenige, der die Arbeiten ausgeführt hat. Das sind in diesem Fall dann Sie.

Nehmen Sie deshalb unbedingt die Hilfe von erfahrenen Profis in Anspruch, wenn Sie bei Folgeschäden eines Wasserschadens nicht auf den Kosten sitzen bleiben wollen.

Hat Baupfusch, wie z. B. eine defekte Dampfsperre zu diesen Schäden geführt, greift die Versicherung ebenfalls nicht. Doch das ist kein Grund zum Verzweifeln. Mit einem erfahrenen Gutachter decken Sie den Bauschaden / Baumangel auf. Ihre Ansprüche vor Gericht setzen Sie dann mit einem Rechtsanwalt durch.

Egal, wer am Ende für den Schaden aufkommt: Sehen Sie gelbe Flecken an der Wand, dann besteht immer dringender Handlungsbedarf.

Nutzen Sie die Unterstützung der Deutschen Schadenshilfe: Nehmen Sie jetzt Kontakt auf für eine kostenlose Erstberatung!

Jens Hoffmann
Leiter Sachschaden

Wir unterstützen Sie sofort bei der erfolgreichen Schadensabwicklung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Copyright Beitragsbild: Claudio Divizia / stock.adobe.com
211213_DSH_Portrait_2_small (1)
Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Es muss schneller gehen? Rufen Sie uns noch heute an!