Adsorptionstrockner | Mit Adsorptionsentfeuchter gegen Feuchteprobleme2021-10-26T15:20:22+02:00
  • Adsorptionstrockner | Feuchteprobleme mit Adsorptionsentfeuchter bekämpfen - hier: Neubautrocknung (© Kara / stock.adobe.com)
START » Hilfe bei Wasserschäden » Adsorptionstrockner / Adsorptionsentfeuchter

Adsorptionstrockner gegen Feuchtigkeitsprobleme

Sie haben Feuchtigkeitsprobleme in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung und spielen mit dem Gedanken, sich einen Adsorptionstrockner anzuschaffen oder zu mieten? Dann enthält dieser Beitrag genau die richtigen Informationen für Sie. Hier lernen Sie alles über die Funktionsweise eines Adsorptionsentfeuchters, über seine Einsatzgebiete sowie über seine Vor- und Nachteile gegenüber anderen Bautrocknern. Sie erfahren außerdem, welche Kosten der Betrieb dieses Luftentfeuchters mit sich bringt. – Und gut zu wissen: Die Deutsche Schadenshilfe kann Sie unterstützen bei Wasserschäden / Feuchteschäden: Wir vermitteln Ihnen aus unserem Experten-Netzwerk zertifizierte Sachverständige, Wasserschadensanierer sowie Fachanwälte für Versicherungsrecht. So wird ein Wasserschaden schnell behoben und mit den zuständigen Versicherungen reguliert. – Nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

Wie funktioniert ein Adsorptionstrockner?

Ein Adsorptionstrockner ist ein spezielles Gerät zur Luftentfeuchtung und Bautrocknung. Bei einem Adsorptionstrockner wird die feuchte Umgebungsluft durch einen Ventilator angesogen, worauf diese durch ein eingebautes Behältnis mit Trockenmittel geführt wird. Dieses sogenannte „Sorptionsmaterial“ hat eine hygroskopische Wirkung. Dies bedeutet, dass das enthaltene Trockenmittel Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft entzieht und speichert.

Bei den verwendeten Trockenmitteln handelt es sich meist um Silicagel oder um Kieselerde. Die getrocknete Prozessluft wird danach wieder an die Raumluft abgegeben. Das mit Feuchtigkeit angereicherte Trockenmaterial kommt anschließend in einen eigenen Behälter, wo es durch warme Luft getrocknet wird. Aufgrund des Erwärmungsvorganges wird bei der Adsorptionstrocknung auch Wärme an die Umgebung abgeben, was mit einem Anstieg der Raumtemperatur einhergeht. Die feuchte Restluft des Trocknungsprozesses, auch Regenerationsluft genannt, wird über einen eigenen Abluftschlauch sicher nach Außen abgeleitet.

Was ist der Unterschied zwischen Adsorptionstrocknern und Kondensationstrocknern?

Die Funktionsweise eines Kondensationstrockners lässt sich im Gegensatz zum Adsorptionstrockner mit jener eines Kühlschrankes vergleichen. Denn ein Kondensationstrockner kühlt die angesaugte Umgebungsluft ab. Dadurch erreicht die Luft im Trocknungsgerät ihren Taupunkt, wodurch sie mehr Feuchtigkeit abgibt. Auf diese Weise entzieht der Kondensationstrockner seiner Umgebung überschüssige Luftfeuchtigkeit. Da bei dieser Art der Luftentfeuchtung viel Wasser entsteht, wird dieses beim Kondensationstrockner über ein spezielles Behältnis aufgefangen, welches regelmäßig geleert werden muss. Sein Einsatz ist außerdem bei unbeheizten Räumen unter 5 Grad ungeeignet und unökonomisch. Allerdings kann seine Verwendung bei kleineren Wasserschäden in beheizten Räumen ausreichend sein. Der Gebrauch des Kondensationstrockners empfiehlt sich daher besonders zur Entfeuchtung einzelner Wandpartien. Ein weiterer Unterschied zum Adsorptionsentfeuchter ist, dass die Anschaffung eines Kondensationstrockners allgemein mit weniger Anschaffungskosten verbunden ist und sein Energieverbrauch bei fachgerechter Anwendung niedriger ist. Qualitativ hochwertige Kondensationstrockner können schon ab 500 Euro im Baumarkt erworben werden. Außerdem ist es auch möglich, solche Geräte über Sanierungsdienstleister zu mieten.

Gebäudetrocknung: Trocknungsgeräte wie etwa Adsorptionstrockner lassen sich mieten - hier: ein Diesen-betriebener Bautrockner (© fefufoto / stock.adobe.com)

Gebäudetrocknung: Trocknungsgeräte wie etwa Adsorptionstrockner lassen sich mieten – hier: ein Diesen-betriebener Bautrockner (© fefufoto / stock.adobe.com)

Finden Sie Ihren Sanierer / Handwerker

Setzen Sie auf Qualität und Kompetenz. Profitieren Sie von unserem Netzwerk an geprüften Handwerks- und Sanierungsunternehmen.

Jetzt Sanierungsunternehmen finden
Jetzt Sanierungsunternehmen finden

Wo liegen die Einsatzbereiche und Vorteile eines Adsorptionstrockners?

Die Einsatzbereiche eines Adsorptionstrockners liegen überwiegend in der Bautrocknung, besonders wenn Feuchtigkeitsprobleme oder Wasserschäden vorhanden sind. Eine Adsorptionstrocknung wird vor allem bei der Entfeuchtung von nassen Böden, Hohlräumen und Leichtbauwänden empfohlen. Ein Adsorptionsentfeuchter kann zudem in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit als präventives Mittel gegen Schimmelpilze (vgl. Luftentfeuchter gegen Schimmel) oder Salpeterausblühungen zur Anwendung kommen. Ferner werden Adsorptionstrockner auch als Industrietrockner in der Lebensmittel- und Medikamentenherstellung verwendet. Hier ist die kontinuierliche Entfeuchtung der Prozessluft erforderlich. Weitere Einsatzgebiete von Adsorptionsentfeuchtern sind beispielsweise Kühlhallen, Windkraftanlagen und Kraftwerke.

Ein Vorteil des Adsorptionstrockners stellt seine bessere Trocknungsleistung im Vergleich zu anderen Bautrocknern dar. Daher empfiehlt sich sein Einsatz insbesondere dann, wo sich andere Arten von Luftentfeuchter als unzureichend und unökonomisch in ihrer Entfeuchtungsleistung erweisen. Ein zusätzlicher Vorteil der Adsorptionstrocknung ist, dass der Prozess nicht an die Umgebungstemperatur gebunden ist. Somit kann der Adsorptionsentfeuchter in einem unbeheizten Raum angewendet werden. Aus diesem Grund ist sein Einsatz auch in kühlen Kellerräumen unter 5 Grad empfehlenswert. Demnach ist er zur Luftentfeuchtung bei Temperaturen bis zu minus 20 Grad geeignet. Dabei ist die Anwendung des Adsorptionsentfeuchters oftmals die ökonomischere Variante im Vergleich zum Betrieb anderer Bautrockner. Darüber hinaus müssen Sie beim Adsorptionsentfeuchter kein Wasserbehältnis entleeren, wodurch das Gerät nicht unter ständiger Aufsicht betrieben werden muss.

Was sind die Nachteile eines Adsorptionsentfeuchters?

Einer der Nachteile des Adsorptionstrockners ist sein hoher Energieverbrauch. Dadurch kann der Einsatz des Adsorptionsentfeuchters bei Feuchtigkeitsproblemen an hohe Stromkosten gebunden sein (siehe auch: Trocknungsgeräte Stromverbrauch). Unter bestimmten Bedingungen kann die Versicherung diese übernehmen, jedoch muss die Ursache für die Feuchtigkeitsschäden durch den Versicherungsvertrag abgedeckt sein.

Kommt der Versicherer nicht für den Wasserschaden auf, so bleibt man selbst auf den Energiekosten für die Entfeuchtung sitzen. Neben möglicherweise erhöhten Stromkosten ist beim Adsorptionstrockner auch mit hohen Anschaffungskosten zu rechnen, wobei auch die Möglichkeit besteht, dieses Entfeuchtungsgerät zu mieten (vgl. Geräte für die Bautrocknung mieten, Heizgeräte und Luftentfeuchtungsgeräte mieten).

Ein weiterer Nachteil der Verwendung des Adsorptionsentfeuchters ergibt sich aus der Gefahr der Übertrocknung, wodurch es zu Schäden am Baumaterial kommen kann. Seine Anwendung ist somit nur für Personen geeignet, die bereits Erfahrung in der Bautrocknung haben. Daher sollten Sie bei der Verwendung eines Adsorptionsentfeuchters immer die Hilfe von Profis in Anspruch nehmen, wie etwa seriösen Sanierungsunternehmen (Trocknungsfirma, Wasserschadensanierer wie etwa Wasserschadensanierung Hamburg, Wasserschadensanierung München, Wasserschadensanierung Berlin). Überdies muss vor der Inbetriebnahme eines Adsorptionstrockners ein eigener Abluftschlauch installiert werden, über den die feuchte Regenerationsluft entweichen kann. Dieser Prozess kann mit weiteren Kosten verbunden sein.

Adsorptionstrockner: Kauf oder Miete?

Aufgrund der hohen Anschaffungskosten eines Adsorptionstrockners empfiehlt sich in den meisten Fällen das Mieten dieses Luftentfeuchters über einen professionellen Sanierungsdienstleister. Einen Adsorptionsentfeuchter können Sie schon ab 10 bis 20 Euro pro Tag mieten. Wer hingegen einen Adsorptionsentfeuchter kaufen möchte, muss mit Kosten in der Höhe von 3000 bis 5000 Euro rechnen. Daneben müssen Sie auch an die Stromkosten denken, die beim Betrieb dieses Geräts anfallen. Informieren Sie sich daher vorab beim Profi, ob sich die Nutzung eines Adsorptionstrockners gegenüber anderen Luftentfeuchtern bei Ihren Feuchtigkeitsschäden empfiehlt. Manchmal ist der kurze und gezielte Einsatz eines gemieteten Adsorptionsentfeuchters sogar sinnvoller und kostengünstiger als die längerfristige Anwendung von Kondensationstrocknern oder anderen Gattungen von Bautrocknern. Dies ist allerdings stets vom vorliegenden Schadensbild abhängig.

Wird ein Adsorptionstrockner von erfahrenen Fachleuten bedient, so ist sein Einsatz der beste Weg, um Bausubstanzen von Wasserschäden zu regenerieren (siehe Wasserschaden Reparatur) und um hohe Sanierungskosten zu vermeiden. Des Weiteren können durch seinen zeitgerechten Gebrauch Folgeschäden durch Feuchtigkeitsprobleme, wie etwa Wandschimmel / Hausschimmel und/oder Salpeterausblühungen verhindern.

Überdies muss angemerkt werden, dass die Verwendung von Adsorptionsentfeuchtern und anderen Arten von Luftentfeuchtern nur sinnvoll ist, wenn Sie auch die Ursache der Feuchtigkeitsschäden beheben lassen. Dies gilt auch für Schimmelbildung und Salpeterausblühungen am Mauerwerk. Im Fall von Wasserschäden in Kellerräumen (vgl. Keller unter Wasser, Grundwasser im Keller, feuchte Wände im Keller) müssen neben dem Gebrauch von Bautrocknern oft auch spezielle Abdichtungen in Form einer Horizontal- oder Vertikalsperre installiert werden (vgl. Kellersanierung, Kellerabdichtung innen). Die Kosten dieser Sanierungsarbeiten müssen zusätzlich zur Anschaffung oder Miete eines Adsorptionstrockners mit einberechnet werden. Lassen Sie sich daher von Fachleuten für Bautrocknung beraten, damit Sie wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Adsorptionstrockner mieten | Trocknungsgeräte zur Wasserschadentrocknung und Bautrocknung lassen sich am besten bei spezialisierten Firmen mieten (© marog-pixcells / stock.adobe.com)

Adsorptionstrockner mieten | Trocknungsgeräte zur Wasserschadentrocknung und Bautrocknung lassen sich am besten bei spezialisierten Firmen mieten (© marog-pixcells / stock.adobe.com)

Deutsche Schadenshilfe: Kompetente Unterstützung bei Wasserschäden und Feuchtigkeitsproblemen

Wenn Sie Wasserschäden oder Probleme mit Feuchtigkeit in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung haben, sollte Sie diese Angelegenheit stets in die Hände von Profis legen. Wir vermitteln Ihnen professionelle Sanierungsdienstleister und Handwerker, welche auf die Trockenlegung von Feuchteschäden in Innenräumen spezialisiert sind. Egal, ob Sie einen Adsorptionstrockner mieten möchten oder eine Beratung bezüglich der geeigneten Trocknungsmethode Ihres Wasserschadens benötigen, bei unseren Experten und Sachverständigen sind Sie bestens aufgehoben. Sollten Sie auch Hilfe in versicherungsrechtlichen Angelegenheiten brauchen, haben wir für Sie Kontakte zu erfahrenen Fachanwälten parat, welche Sie tatkräftig unterstützen können.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf! – Ihre Deutsche Schadenshilfe

Hilfe im Schadensfall

So unterstützen wir Sie bei der erfolgreichen Schadensabwicklung

Jetzt Kontakt aufnehmen

Mehr zum Thema Trocknung von Wasserschäden: