Großbrand – Danach müssen (unsere) Profis ran!

Großbrände ziehen große Schäden, hohe Schadenskosten und in der Regel langwierige Regulierungen und Sanierungen nach sich. Gerade für Industrie- und Gewerbebetriebe ist es wichtig, dass alles möglichst schnell geklärt und abgewickelt wird, so dass der Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Wir von der Deutschen Schadenshilfe sind Experten für die Regulierung großer Brandschäden. Nutzen Sie unsere Taskforce aus Sachverständigen (Gutachtern), Fachanwälten für Versicherungsrecht und Baurecht sowie erfahrenen Brandschadensanierern.

Jetzt Kontakt aufnehmen für kostenlose Erstberatung!

Fachexperte Jens Hoffmann |
10 Min
Lesedauer: 10 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Großbrand: Professionelle Schadensregulierung, Schadensabwicklung und Schadensbeseitigung durch die Deutsche Schadenshilfe

Großbrände verursachen sehr hohe Schäden. Betroffen sind vor allem produzierende Gewerbebetriebe, Industrieanlagen und landwirtschaftliche Betriebe. Die Dimensionen der Feuerschäden in solchen Einrichtungen werden mit einem Blick in die Statistik deutlich. Bei den 10 größten Schäden des Jahres 2020 im Bereich des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft (GDV) war Feuer die Ursache. Die Gesamtsumme dieser Schäden betrug 371 Mio. Euro.

Großbrände sind eine Ausnahmesituation. Sie beanspruchen oft alle in der Umgebung verfügbaren Feuerwehren. Die Einsatzkräfte müssen teilweise weit anreisen. Verbände des Katastrophenschutzes, wie zum Beispiel das THW beteiligen sich mit schwerem Gerät an solchen Einsätzen. Das Löschen dieser Brände dauert oft mehrere Tage. Die entstehende Hitze macht es lange Zeit unmöglich, zum Brandherd vorzudringen. Ein Feuer in einer industriellen Anlage geht immer mit einer erhöhten Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung einher.

Die Brandbekämpfer und ihre Helfer tragen eine hohe Verantwortung. Die Herausforderung für die beteiligten Versicherungen und Schadensanierer nach Großbränden ist groß. Die Schadensregulierung ist bei Großschäden ein zeitaufwendiger Vorgang.

Die Schadensanierung nach Großschäden durch Feuer erfordert von den Sanierungsprofis große Erfahrung und Leistungsbereitschaft. Dafür haben wir die Taskforce der Deutschen Schadenshilfe: Großschaden-erfahrene Sanierer mit Leidenschaft, Kompetenz und Ausrüstung! – Hier Kontakt aufnehmen und mehr erfahren!

Großbrände in Betrieben haben schwerwiegende Folgen.

Einen Großbrand müssen die Einsatzkräfte zügig bekämpfen. Zunächst muss die Gefahr von weiteren Schäden durch das Übergreifen des Feuers verhindert werden. Doch egal wie schnell die Helfer vor Ort sind, ein Großbrand bleibt nie ohne schwere Folgen.

Der Brand trifft die Anlage oft mitten im regulären Betriebsablauf. In einer Produktionsanlage sind die Rohstoffspeicher voll. Ein Fabrikbrand setzt bei einem Brand riesige Mengen giftiger Gase frei. Die Gesundheit der anwohnenden Bevölkerung ist akut gefährdet. Die Freisetzung von Ruß, Gasen und kontaminiertem Löschwasser verursachen Umweltschäden in Böden, Luft und Grundwasser.

Brände im Gewerbe-Bereich sind auch wirtschaftliche Großschäden. Der Produktionsstillstand bedingt einen erheblichen Ertragsausfall. Die Vernichtung von Werten erfasst häufig einen Großteil der Sachwerte des Unternehmens. Ein Einkaufszentrum, in dem es gebrannt hat, bleibt lange Zeit geschlossen. In einem Gewerbegebiet kann es durch den Großeinsatz der Feuerwehren zu Schäden an der Infrastruktur kommen.

Auch in modernen Dienstleistungszentren können Brände entstehen. Der Betrieb von Hochleistungsrechnern geht mit einem erhöhten Brandrisiko einher. Entsteht in der Serverfarm eines IT-Dienstleisters ein Feuer, hat das unter Umständen gravierende finanzielle Folgen.

Die häufigsten Brandursachen im gewerblichen Bereich sind Gerätedefekte und menschliches Fehlverhalten bei feuergefährlichen Arbeiten. Die Brandursachenermittlung gestaltet sich meist schwierig. Wegen der hohen Brandlast, etwa in einer Lagerhalle mit Autoreifen, ist das Feuer extrem heiß. Die Brandursachenermittler können erst spät an den Brandherd gelangen. Dort finden sie fest verschmolzenes Material vor. Dank ihrer Erfahrung und moderner Analysetechnik können sie meist dennoch eine konkrete Ursache benennen.

Für die vom Brand betroffenen Betriebe bleibt die Produktion stehen. Viele Kosten müssen trotzdem bezahlt werden. Laufende Kredite werden ebenso weiter bedient. Die Arbeiter und Angestellten haben auch weiterhin einen Anspruch auf ihren Lohn. Betriebskosten und Versorgungsverträge laufen unverändert weiter. Trotz Produktionsausfall müssen diese Kosten und auch der zukünftige Wiederaufbau des Betriebes bezahlt werden. Siehe auch Betriebsunterbrechungsschaden.

Großbrand im Industriegebiet (© Carola Vahldiek / stock.adobe.com)
Großbrand im Industriegebiet | Wir unterstützen Betroffene mit Sachverständigen, Anwälten und Sanierungsprofis! (© Carola Vahldiek / stock.adobe.com)

Nach einem Großbrand sind die Versicherungen in der Pflicht.

Die Betroffenen von derartigen Großschäden sind auf die finanziellen Folgen vorbereitet. Spezialisierte Versicherer bieten Feuerversicherungen für Industrie und Gewerbe an. Die gewerbliche Gebäudeversicherung schließt die Feuergefahr mit ein. Sie leistet für die Beseitigung von Brandschäden an den versicherten Gebäuden und Grundstücken. Betriebsgebäude erleiden nach einem Großbrand oftmals einen Totalschaden.

Die technische und kaufmännische Einrichtung eines Unternehmens werden dagegen in der Inhaltsversicherung abgesichert. Das sind alle Geräte, Anlagen und Werkzeuge, die dem Unternehmen gehören, sowie die Büroausstattungen. Darüber hinaus werden bei einem Inhaltsschaden durch Feuer alle Waren und Vorräte des Betriebes ersetzt.

Zu dem Brandschaden gehören aber nicht nur Gebäude, Einrichtungen und Waren. Das Feuer beendet die Produktion und der Betrieb kann keine Erlöse mehr erzielen. Diesem Fortfall des gewerblichen Ertrages aufgrund eines versicherten Ereignisses kann das Unternehmen mit einer Ertragsausfallversicherung begegnen. Ertragsausfälle, die durch eine Betriebsunterbrechung wegen eines Feuers entstehen, sind in der Betriebsunterbrechungsversicherung abgedeckt. Diese Versicherungsart gehört zur Gruppe der Ertragsausfallversicherungen. Bei kleineren Gewerbebetrieben kann sie als Zusatzbaustein zu den einzelnen Gefahren in der Inhaltsversicherung eingeschlossen werden. Der versicherte Ertragsausfall ist dann im Rahmen der Versicherungssumme der Inhaltsversicherung maximiert. Sie wird hier als kleine oder einfache Betriebsunterbrechungsversicherung bezeichnet.

Die mittlere und die große Betriebsunterbrechungsversicherung sind dagegen rechtlich eigenständige Verträge. Hier erfolgt die Unterscheidung in der Bedarfshöhe der Versicherungssumme.

Auch wenn die Schadensursache eindeutig ist, sind Gewerbeschäden dieser Größe in der Regulierungspraxis aufwendig. Alle Erträge der vergangenen zwei Jahre und sämtliche beschädigten betrieblichen Sachwerte müssen belegt werden. Die Regulierung von Gewerbeschäden kann wegen der aufwendigen Nachweisführung lange Zeit dauern.

Für den Geschädigten ist es ratsam, sich möglichst frühzeitig mit einer Fachanwaltskanzlei für Versicherungsrecht in Verbindung zu setzen. Der juristische Sachverstand kann sicherstellen, dass die Versicherung für alle berechtigten Ansprüche aus den Versicherungsverträgen in vollem Umfang leistet.

Nach Großbränden müssen erfahrene Profis ran.

Nachdem die Brandursachenermittlung beendet ist und die Versicherung grünes Licht gibt, beginnt die Arbeit der Brandschadensanierer. Die Sanierungsarbeiten finden unter erschwerten Bedingungen statt. Der Schadensort ist in hohem Maße durch Schadstoffe kontaminiert. Der Gesundheitsschutz hat höchste Priorität und damit auch die restlose Beseitigung aller Schadstoffe. Die Werte der Belastung von Luft, Boden und Wasser wird fortlaufend kontrolliert (vgl. Schadstoffmessung nach Brand, Schadstoffgutachten).

Die in der Industrie vor Ort gelagerten Rohstoffe stellen eine hohe Brandlast dar. Das Feuer, in dem sie verbrennen, entwickelt eine sehr große Hitze. Die Träger von Lagerhallen und schwere Tore verformen sich. Ein Auseinanderbauen ist nicht möglich, die Bauelemente müssen zerlegt und mit LKWs abtransportiert werden. Kranwagen und schweres Schneidwerkzeug kommen zum Einsatz. Der Rückbau einer feuergeschädigten Betriebsanlage erfordert geeignete Technik und Erfahrung im Umgang mit Sondermüll (siehe: Brand Entsorgungsfirma).

Die professionelle Brandschadensanierung beinhaltet nicht nur die fachgerechte Entsorgung. Der Betrieb soll nach der Katastrophe wieder aufgebaut werden und produzieren. Deshalb müssen Schadstoffe restlos entfernt und der stechende Brandgeruch beseitigt werden. Die Brandschadensanierung nach einem Großbrand in Gewerbe oder Industrie stellt hohe Anforderungen an die Organisation der Arbeiten, damit die Folgen des Feuers nicht mehr sichtbar sind und wieder produziert werden kann. Unsere erfahrenen Brandsanierungsfirmen erledigen diese Arbeiten zügig und professionell.

Eine wichtige Grundlage für die Brandschadensanierung ist das Brandgutachten. Neben der Brandursache gibt es Auskunft über Art und Umfang der Schäden. Es prognostiziert außerdem den Kostenrahmen und den Bedarf für Rekonstruktion und Wiederaufbau. Die von den Sanierungsfirmen eingereichten Kostenvoranschläge werden von den Versicherungen auf der Grundlage dieses Gutachtens beurteilt. Es ist sinnvoll, wenn der betroffene Unternehmer unverzüglich nach dem Schaden einen eigenen Gutachter beauftragt. Dieser wird darauf achten, dass der Betrieb durch den Schaden keinen Wertverlust erleidet und jede Beschädigung im Gutachten des Versicherers seinen Niederschlag findet.

Gewerbeschäden durch Großbrände sind eine große Herausforderung.

Großbrände sind eine Katastrophe. Wenn die Brandursache ermittelt ist und die Versicherung die grundsätzliche Regulierungszusage erteilt hat, kann mit der Beseitigung der Folgen begonnen werden. Jetzt schlägt die Stunde unserer Sanierungsprofis.

Wir vermitteln Ihnen erfahrene und sachkundige Sanierungsfirmen. Unsere Brandschadensanierer wissen, wie mit den Folgen eines Großbrandes umgegangen werden muss. Sie kennen sich aus mit Sondermüllentsorgung, Schadstoffmessungen und der Rekonstruktion brandgeschädigter Gebäude.

Doch nicht immer sind Versicherungen kooperativ. Auch wenn der Schaden bezahlt wird, beginnt die Auseinandersetzung um die Anerkennung von einzelnen Ansprüchen, Rechnungsbelegen oder Schadensbeurteilungen. Ein eigener Gutachter, der in Ihrem Auftrag tätig ist, stärkt Ihre Position gegenüber dem Versicherer. Er erstellt ein Gutachten für Sie, eine wichtige Grundlage für eventuelle juristische Auseinandersetzungen mit der Versicherung. Wir vermitteln Ihnen Sachverständige für Gewerbeschäden in Ihrer Nähe.

Großbrände verursachen große Schäden. Damit dabei nicht der eine oder andere Anspruch auf Leistung als vermeintliche Kleinigkeit untergeht, sollte jemand Ihre Versicherungsverträge und die Versicherungsbedingungen genauestens überprüfen. Ein Fachanwalt für Versicherungsrecht weiß hier genau, wo er hinsehen muss, um eventuelle Nachteile zulasten des Versicherungsnehmers zu erkennen. Er vertritt Sie bei einer nötigen Klage vor Gericht. Bei Unstimmigkeiten zwischen den Gutachtern kann er ein Schiedsgutachterverfahren anregen. Wir helfen Ihnen dabei, die richtigen Anwälte für Ihr Problem zu finden.

Gewerbeschäden durch Großbrände sind eine große Herausforderung. Wir nehmen sie mit Ihnen an.

Jetzt Kontakt aufnehmen für kostenlose Erstberatung!

Jens Hoffmann
Leiter Sachschaden

Wir unterstützen Sie sofort bei der erfolgreichen Schadensabwicklung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Copyright Beitragsbild: Carola Vahldiek / stock.adobe.com
211213_DSH_Portrait_2_small (1)
Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Es muss schneller gehen? Rufen Sie uns noch heute an!